Burgschauspieler Gerolstein e.V.
Burgschauspieler Gerolstein e.V.

Chronik der Burgschauspieler Gerolstein e.V.

Ende 1984:                 Aufruf der Stadt Gerolstein an alle Bürger: im Zuge

                                      der 650-Jahrfeiern der Stadt 1986 soll das Heimat-

                                      spiel "Der Speerwurf" nach einer alten Gerolsteiner

                                      Sage neu aufgeführt werden. Die Erstaufführung war

                                      1953.

 

04.03.1985:                Erste Zusammenkunft aller interessierten Schau-

                                      spieler und Helfer im Rathaus Gerolstein.

                                      Danach Proben in der Aula des St. Matthias-Gym-

                                      nasiums

 

31.05.-15.09.1986:    "Der Speerwurf"

                                      Hist. Heimatspiel nach Klaus Marck

                                      8 Vorstellungen

                                      Regie: Alois Nowatschin

                                      Musik. Leitung: Ludwig Esser

                                      Auffführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                      burg Gerolstein

                                      Mitwirkende: ca. 80 incl. Orchester und Ballett

 

Herbst 1986:              Nach dem überaus großen Erfolg der "Speerwurf"-

                                      Aufführungen entschließen sich die Darsteller unter

                                      dem Dach der Volkshochschule Gerolstein zur Grün-

                                      dung einer Laienspielgruppe. Entscheidungen trägt

                                      der Spielerrat.

 

04.12.-12.12.1987:     "Der Maulkorb"

                                      Komödie von Heinrich Spoerl

                                      4 Vorstellungen

                                      Regie: Alois Nowatschin

                                      Musik. Leitung: Ludwig Esser

                                      Aufführungsort: Kath. Pfarrheim Gerolstein

                                      Mitwirkende: ca. 30

 

                                      Pause, da ohne Regisseur

 

Frühjahr 1989:          Teilnahme am Rhld.-Pfalz-Tag in Zell mit Fest-

                                      wagen als Repräsentant des Kreises Daun

 

30.04.-24.05.1990:   "Die Feuerzangenbowle"

                                      Komödie von Heinrich Spoerl

                                      5 Vorstellungen

                                      Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                      Musik. Leitung: Ludwig Esser

                                      Aufführungsort: Stadthalle Rondell  Gerolstein

31.08.-01.09.1990:   Aufführungsort: Stadthalle Prüm

                                      2 Vorstellungen

                                      Mitwirkende: ca. 50

 

01.07.1991:                 Mitgliedschaft im BDAT (Bd. Dt. Amateurtheater)

 

30.11.-11.12.1991:      "Schneewittchen"

                                      Märchen der Gebr. Grimm

                                      4 Vorstellungen

                                      Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                      Musik. Leitung: Ludwig Esser

                                      Aufführungsort: Stadthalle Rondell Gerolstein

                                      Mitwirkende: ca. 50 incl. Orchester+Kinderballett

 

06.06.1993:                Teilnahme am Rhld.-Pfalz-Tag in Neuwied mit

                                      einer Fußgruppe als Repräsentant des  Kreises Daun

 

15.06.1993:                 Teilnahme am Festzug im Stadtteil Müllenborn anl.

                                      1100-Jahr-Feier

 

08.07.1993:                Gründung der "Burgschauspieler Gerolstein e.V."

                                      Zweck des Vereines ist die Pflege, Förderung und

                                      Verbreitung des Amateurtheaters im Kinder-,

                                      Jugend- und Erwachsenenbereich sowie Brauch-

                                      tums- und Denkmalpflege.

 

19.09.1993:                Teilnahme am historischen Festzug in Prüm

 

13.08.-03.09.1994:   "Jedermann"

                                      Schauspiel von Hugo von Hoffmannsthal

                                      7 Vorstellungen

                                      Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                      Musik. Leitung: Ludwig Esser

                                      Aufführungsort: Freilicht im Innenhof der Haupt-

                                      schule Gerolstein, da die Löwenburg restauriert

                                      wird

                                      Mitwirkende: ca. 80 incl. Orchester, Chor und

                                      Ballett

 

06.07.-31.08.1996:   "Wilhelm Tell"

                                       Schauspiel von Friedrich von Schiller

                                       7 Vorstellungen

                                       davon 1 Vorstellung als Sondervorstellung zum

                                       30jährigen Jubiläum der Hauptschule Gerolstein

                                       Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                       Musik.Leitung: Ludwig Esser

                                       Aufführungsort: Freilicht im Innenhof der Haupt-

                                       schule Gerolstein, da die Restaurierungsarbeiten

                                       der Löwenburg noch nicht beendet sind.

                                       Mitwirkende: ca. 110 incl. Orchester, Chor, Jagd-

                                       hornbläsergruppe Gerolstein und Eifeler Alphorn-

                                       bläser Birresborn. (Diese wurden in 2 Vorstel-

                                       lungen von den Alphornbläsern Büdesheim ver-

                                       treten)

 

19.07.1997:                  Mitveranstalter zusammen mit der hiesigen Eifel-

                                       vereins-Ortsgruppe am "Gerolsteiner Abend"

 

02.05.-31.05.1998:    "Die fromme Helene"

                                       Komödie von Winfried Wagner

                                       5 Vorstellungen

                                       Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                       Musikalisch begleitet von der Sxophongruppe des

                                       St. Matthias-Gymnasiums unter der Leitung von

                                       Renate Kiefer

                                       Aufführungsort: Stadthalle Rondell Gerolstein

                                       Mitwirkende: ca. 50

 

05.12.-20.12.1998:     "Weihnachten mit den Kindern der

                                       Burgschauspieler"

                                       Kinder singen Weihnachtslieder und tragen Ge-

                                       dichte vor auf dem Gerolsteiner Weihnachtsmarkt

                                       5 Vorstellungen von jeweils 1 Std.

                                       Leitung: Martha Servatius und Margret Tombers

                                       Technik: Fred Körsten

                                       Mitwirkende: 14 Kinder

 

04.12.+11.12.1999:     "Weihnachten mit den Kindern der

                                       Burgschauspieler"                                   

                                       Kinder singen Weihnachtslieder und tragen Ge-

                                       dichte vor auf dem Gerolsteiner Weihnachtsmarkt

                                       jeweils 1 Vorstellung von ca. 1 Stunde

                                       Leitung: Martha Servatius und Margret Tombers

                                       Technik: Fred Körsten

                                       Mitwirkende: 16 Kinder

 

05.08.-27.08.2000:   "Der Speerwurf"

                                       Heimatspiel nach Klaus Marck

                                       6 Vorstellungen

                                       Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                       Musik: erstmals von CD, neu aufgenommen aus

                                       der Musik, die 1986 von Ludwig Esser zusammen-

                                       gestellt wurde

                                       Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                       burg Gerolstein, die nach ca. 300 Std. in Eigenlei-

                                       stung bespielbar gemacht wurde

                                       Mitwirkende ca. 70

 

01.01.2003:                 Eröffnung des Festjahres "50 Jahre Wiederver-

                                       leihung der Stadtrechte" auf den Löwenburg. Der

                                       Verein veranstaltet zusammen mit dem Eifelver-

                                       ein die Bewirtung.  Ausserdem tritt "Graf Karl-

                                       Ferdinand" (Karl-Heinz Schwartz) im Kostüm auf

                                       und begrüßt die ca. 120 Teilnehmer

 

01.06.-19.07.2003:    "Der Schinderhannes"

                                       Schauspiel von Carl Zuckmayer

                                       komplett überarbeitet von Karl-Heinz Schwartz

                                       7 Vorstellungen

                                       Regie: Karl-Heinz Schwartz

                                       Musik eingespielt mit Hilfe einer CD, zusammen-

                                       gestellt von Ludwig Esser, arrangiert von Stefan

                                       Pallemanns

                                       Auffungsungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                       burg Gerolstein

                                       Mitwirkende: ca. 50

 

08.06.2003:                Teilnahme am historischen Festzug in Gerolstein

                                       anlässlich des 50jährigen Jubiläums zur Wieder-

                                       verleihung der Stadtrechte

 

15.06.2003:                 Teilnahme am Rhld.-Pfalz-Tag in Koblenz mit

                                       Festwagen als Repräsentant derKreises Daun

 

08.07.2003:                Familientag auf der Löwenburg mit Manfred Ulrich

 

29.11.2003:                 Gerolsteiner Abend im Rondell

                                       Veranstalter Eifelverein und Burgschauspieler

 

01.01.2004:                 Verabschiedung des Festjahres auf der Löwenburg

 

10.09.-02.10.2005:   "Heiraten ist immer ein Risiko"

                                       Kriminalkomödie von Saul O'Hara

                                       6 Vorstellungen

                                       Regie: Margret Tombers

                                       Aufführungsort: Stadthalle Rondell

                                       Mitwirkende: ca. 20

 

15.08.-09.09.2007:    "Das Wirtshaus im Spessart"

                                        Komödie frei nach Wilhelm Hauff

                                        von Bernd Kolarik

                                        Überarbeitet und ergänzt durch Ernst Krämer

                                        6 Vorstellungen

                                        Regie: Ernst Krämer

                                        Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                        burg Gerolstein

                                        Mitwirkende: ca. 50

                                        Bewirtung: Eifellicht e.V. in Eigenregie

 

15.06.2008:                  Teilnahme am Rhld.-Pfalz-Tag in Bad Neuenahr-

                                        Ahrweiler mit Festwagen als Repräsentant des

                                        Kreises Vulkaneifel

 

15.08.-05.09.2009:    "König Drosselbart"

                                        Märchen der Gebr. Grimm

                                        Theaterfassung von Heinrich Schnitzler

                                        Überarbeitet und ergänzt durch Ernst Krämer

                                6 Vorstellungen                                                                                             Tänze: 11 Mädchen der Ballettschule Wiseman-

                                         Drewing

                                         Choreographie: Joanne Wisemann-Drewing

                                         Regie: Ernst Krämer

                                         Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                         burg Gerolstein

                                         Mitwirkende: ca. 60

                                         Bewirtung: Eifellicht e.V. in Eigenregie

 

06.08.-27.08.2011:     "Pittchen"

                                        nach dem Roman "Das Weiberdorf" von Clara

                                        Viebig

                                        Überarbeitet und ergänzt durch Ernst Krämer

                                        6 Vorstellungen

                                        Regie: Ernst Krämer

                                        Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                        burg Gerolstein

                                        Mitwirkende: ca. 50

                                        Bewirtung: Eifellicht e.V. in Eigenregie

 

17.08.-07.09.2013:     "Blumen, Bräute und Banditen"

                                        von Ulrich G. Engelmann

                                        Überarbeitet und ergänzt durch Ernst Krämer

                                        6 Vorstellungen

                                        Regie: Ernst Krämer

                                        Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                        burg Gerolstein

                                        Mitwirkende ca. 5o

                                        Bewirtung: Eifellicht e.V. in Eigenregie

 

21.11.+22.11.2015:        "Geschichten, die das Leben schreibt á la Loriot"

                                        3 Vorstellungen

                                        Regie und Spielleitung: Thomas Krämer

                                        Aufführungsort: Alte Schule bzw. Gemeindehaus

                                        Lissingen

                                        Mitwirkende: ca 20

                                        Bewirtung: Burgschauspieler Gerolstein e.V.

 

12.08.-02.09.2017:     "Der Hautmann von Köpenick"

                                         von Carl Zuckmayer

                                         Überarbeitet und ergänzt durch Ernst Krämer

                                         6 Vorstellungen

                                         Regie: Ernst Krämer

                                         Aufführungsort: Freilicht in der Ruine der Löwen-

                                         burg Gerolstein

                                         Mitwirkende ca. 50

                                         Bewirtung: Eifellicht e.V. in Eigenregie

Burgschauspieler Gerolstein e.V.
Burgweiher 16 a
54568 Gerolstein

Schreiben Sie uns:

info@burgschauspieler.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burgschauspieler Gerolstein